Bernd Bork • Vita

Finalteilnahme bei der Deutschen Meisterschaft in den Standardtänzen und Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft in den Standardtänzen und über 10 Tänze im DTV.

Ausbildung bei Gerd Hädrich in Hamburg zum Tanzlehrer und Tanzsportlehrer im ADTV und beim DTV zum Tanzsporttrainer A.

Profitanzsport: 2. Platz in der deutschen Rangliste, Semifinale der wichtigsten Turniere in der Welt, wie British Open in Blackpool, United Kingdom und International. 1983 2. Platz bei den Rising Stars in Blackpool.

Von 1991 bis 2005 Pressebeauftrager und Mitglied im Präsidium des Deutschen Professional Tanzsportverbandes und gleichzeitig Herausgeber von DPV-Aktuell.

Inhaber einer Tanzschule in Witten, theoretischer und praktischer Ausbildungslehrer. Seit 2011 Vizepräsident (AL) im DPV.

Amateure Standard
Westdeutscher Meister
Finalist Deutsche Meisterschaft

Professionals Standard
4-facher Westdeutscher Meister Standard
Mehrfacher 3. der Deutschen Meisterschaft
2. Platz deutsche Rangliste
2. Platz British Rising Star Blackpool
Mehrfach Semifinale British Open Blackpool
Mehrfach Semifinale United Kingdom
Mehrfach Semifinale International London
2-facher Finalist World Cup
Finalist Europa Cup

Zurück

 

 

 

 

Hans-Arnold Büscher • Vita

Jahrgang 1953, Dipl.-Ing. Maschinenbau, tätig im öffentlichen Dienst bei einem Unfallversicherungsträger (BG ETEM) als stellvertretender Leiter des Bereichs Aufsicht und Beratung. Verheiratet und zwei erwachsene Söhne.

Tanzsport:
Erste Tanzschritte im Jahr 1969 in der Tanzschule Nuzinger in Heidelberg, 1971 erste Turniererfahrungen.

Nach einer längeren Unterbrechung gemeinsamer Start mit Ehefrau Heidi im Jahr 1989 bei BSW-Turnieren, dann 1990 Sen.I E-Klasse und ab 1991 Sen.I/D. 1992 Landesmeister TNW Sen.I/C.

Finalist bei Landesmeisterschaften bis zur Sen.I A-Klasse. Finalist und Gewinner von IDSF-Weltranglistenturnieren in der Sen.II. Mit der Einführung der Weltrangliste WDSF Sen.III 1.Platz auf dieser Rangliste für ein Jahr. Gewinner GOC Stuttgart Sen.III im Jahr 2008 und 2009.

2009 Landesmeister TNW Sen.III/S und Sieger Deutschlandpokal Sen.III/S.
Gewinner und Finalist mehrerer WDSF Weltranglistenturniere Sen.III 2009-2011.

2012 Weltmeister WDC AL Sen. 55 und Vizeweltmeister WDC Al Sen. 45.

Erster Deutscher Meister der German Amateur League 2013 in der Klasse Sen. 55.

2013 3.Platz bei der Weltmeisterschaft WDC Al Sen. 55 und Finalist Weltmeisterschaft WDC Al 45.

Zurück