34. Bad Homburg International • 6. April

Zwei internationale Amateurturniere fanden im Kurhaus Bad Homburg v.d.H. statt. 18 hochklassige Paare tanzten um den "Großen Preis von Europa" in den Standardtänzen und den "Großen Preis der Spielbank Bad Homburg" in den lateinamerikanischen Tänzen. Erstklassig organisiert und liebevoll präsentiert wurde der Abend durch den "TC der Frankfurter Kreis" in Verbindung mit der Tanzschule Karabey.

Vorstellung der Paare

Nikita Druzhinin & Virginie Primeau, Kanada

Jason Cicard & Regina Klyaynfelder, Frankreich

Bianca Heid, 1. Vorsitzende "Frankfurter Kreis" bei der Begrüßung

Petur Fannar Gunnarsson & Polina Oddr, Island, Sieger Latein

Alessandro Romano & Natalia Arci, Italien

Kyle Taylor & Izabela Skierska, England, gewannen das Standarturnier

Die Moderation des Abends übernahm Rüstem Karabey

Alex Freyr Gunnarsson & Ekaterina Bond, Island

Sascha Karabey führte routiniert und charmant durch das Turnier

Das Wertungsgericht

Michal Le & Sandra Jablonska, Polen

Daniel Radu & Elena Babaeva, Deutschland

Rami Shehimi & Susan Fichte, Kroatien

Felice Aguilar bot eine tolle akrobatisch und tänzerische Show auf einer Drehscheibe: Spinning Art

Siegerehrung Latein...

...und Standard

Ivan Smetkin & Theda Delbrück, Deutschland

1986 fand das Tanzturnier „Bad Homburg International“ zum ersten Mal statt. Das Siegerpaar war Geir Bakke und Trine Deli aus Norwegen. Seit 1988 wurden dann Turniere in beiden Disziplinen durchgeführt.

So auch in diesem Jahr: Jeweils neun Paare tanzten in den Vorrunden um den Einzug ins Finale. Erfreulich, dass in den Standardtänzen zwei Paare der German Amateur League von dem Wertungsgericht eindeutig in das Finale gewertet wurden.

Zu der sehr gefühlvollen Musik des „pt Art Orchesters“ aus Linz qualifizierten sich jeweils sechs Paare für das Finale, boten wirklich tolle Leistungen und machten es dem Wertungsgericht nicht gerade leicht. In diesem Jahr gingen die Goldmedaillen nach England und Island.

Nach der Siegerehrung trafen sich alle zu einem Mitternachtsbankett und ließen so den spannenden Abend stimmungsvoll ausklingen… und freuten sich auf das 35. Bad Homburg International.

Vielen Dank dem „TC der Frankfurter Kreis“ und der Familie Karabey für den schönen Abend!

Großer Preis von Europa - Standard
1. Kyle Taylor & Izabela Skierska, England
2. Michal Le & Sandra Jablonska, Polen
3. Alex Freyr Gunnarsson & Ekaterina Bond, Island
4. Nikita Druzhinin & Virginie Primeau, Kanada
5. Daniel Radu & Elena Babaeva, Deutschland
6. Ivan Smetkin & Theda Delbrück, Deutschland

Großer Preis der Spielbank
1. Petur Fannar Gunnarsson & Polina Oddr, Island
2. Alessandro Romano & Natalia Arci, Island
3. Rami Shehimi & Susan Fichte, Kroatien
4. Filip Swetik & Anna Kaczmarek, Tschechien
5. Jason Cicard & Regina Klyaynfelder, Frankreich
6. Sander Daamen & Melissa Manders, Niederlande

Bernd Bork • 8.04.