DPV AL jetzt WDC German Amateur League

Anlässlich der WDC German Open Championships in Mannheim wurde die WDC German Amateur League gegründet. Das Gründungsprotokoll und die Vereinsatzung liegen zurzeit dem Amtsgericht zur Eintragung in das Vereinsregister vor.  Die gewählten Personen des neuen Verbandes sind: Präsident Bernd Bork, Vizepräsidenten Dr. Falko Ritter und Dirk Bastert.

Die WDC German Amateur League löst damit die bisherige DPV Amateur League ab und ist in Zukunft die für Deutschland zuständige Organisation der WDC AL.

Als der DPV vor nunmehr 18 Monaten Mitglied in der WDC AL wurde, war allen bewusst, dass man eine neue Amateurorganisation nicht von heute auf morgen aus dem Boden stampfen kann. Deshalb haben wir uns auch schon damals drei bis vier Jahre Aufbauzeit gegeben. Die Entwicklung in der bisher vergangenen Zeit stimmt uns aber sehr optimistisch und durch die Verbandsgründung der WDC German Amateur League haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, auch Vereine aufzunehmen und sie mit vereinsübergreifenden Freizeitaktivitäten auf dem Breitensport- und Freizeitsektor zu unterstützen.

Wir werden alles dafür tun, den Verband mit Leben zu füllen und hoffen für die Zukunft auf eine größere Anzahl von Turnieren und Paaren. Unsere Mitglieder sollen überall dort frei tanzen können, wo immer sie wollen, und wir werden auch Kooperationen mit der stetig größer werdenden Zahl von internationalen WDC Amateur League Organisationen schließen.

Wer die letzten Turniere in Blackpool, beim International, United Kingdom, der WDC AL WM in Paris, der Dutch Open in Assen und auch der WDC German Open in Mannheim gesehen hat, wird bemerkt haben, dass die meisten der weltbesten Amateurpaare Turniere der WDC Amateur League tanzen. Wir möchten mit unserer Arbeit dazu beitragen, dass in absehbarer  Zukunft auch immer mehr deutsche Paare wieder dazugehören und diese attraktiven Turniere nicht mehr auslassen werden.

WDC German Open Championships • Mannheim 2013

Einen Bericht von Falko Ritter mit weiteren Fotos von Wolfgang Menningen-Weiß, LOBOPRESS, finden Sie hier!

WDC German Open Championships für Amateure Mannheim 22. und 23.6.

 Amateur Standard

1. Andrzej Sadecki / Karina Nawrot, Poland
2. Gaetano Iavarone / Emanuela Napolitano, Italy
3. Paul Lorenz / Ekaterina Leonova, Germany
4. Diego Arias / Ekaterina Ermolina, Russia
5. Ben Taylor / Stefanie Bossen, England
6. Alessandro Lippi / Sofiya Aksenchyk, Italy

Alle Fotos Copyright by LOBOPRESS

Das Finale Amateure Standard

Amateur Latein

1. Morten Löwe / Roselina Doneva, Denmark
2. Damir Haluzan / Anna Mashchyts, Slovenia
3. Sam Shamseili / Arina Grishanina, Denmark
4. Adrian Kopczynski / Ewelina Mikolajewska, Poland
5. Darren Hammon / Milla Lykke, South Africa
6. Vjaceslavs Visnakovs / Tereza Kizlo, Latvia

Das Finale Amateur Latein

Senioren über 35 Standard

1. Jörg Hillenbrand / Ute Hillenbrand, Germany
2. Thomas Laux / Christiane Laux, Germany
3. Stefan Bersal / Petra Schmidt, Germany
4. Serge Quazzotti / Peggy Quazzotti-Fogel, Germany
5. Mattiolo Mauro / Sassone Morena, Italy
6. Hans Blaauw / Belinda Blaauw, Netherlands

Das Finale Senioren über 35 Standard
Die Sieger der Senioren über 35 Latein: Stefan Leschke und Leila Kessler (Foto Heiko Kleibrink)

Senioren über 45 Standard

1. Alfons Henne & Vera Zuleger, Germany
2. Raymond Wiedemann & Martine Wiedemann, Germany
3. Wolfgang Koschier & Birgit Koschier, Germany
4. Ludwig Benes & Stefanie Benes, Germany
5. Maik Ebbecke & Sabine Reyer, Germany
6. Thomas Fischer & Doris Willenbruch, Germany

Die Ehepaare Büscher (re) und Seidel.

Senioren über 55 Standard

1. Hans-Arnold Büscher & Heidi Büscher, Germany
2. Wilfried Seidel & Annette Seidel, Germany
3. Marco Bozzini & Uschi Meier, Switzerland
4. Heinrich Widmer & Regula Widmer, Switzerland