Previous
Next

LA 38e NUIT DE LA DANSE ET DE L´ÉLÉGANCE Paris • 6.02.

3 deutsche Paare im Finale

Rami Schehimi und Susan Fichte vom Motus Studio Hohenstadt sowie Dimitri Serre und Anna Romanova aus Stuttgart tanzten am Wochenende sehr erfolgreich bei den internationalen Amateurturnieren der WDC AL in Paris.

Rami und Susan ertanzten sich die Silbermedaille, Dimitri und Anna kamen im Finale auf einen ausgezeichneten fünften Platz.

Die jeweils drei bestplatzierten Paare in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen tanzten anschließend im "Le Duel Des Géants" Shows nach eigenen Musiken.

Bei den Senioren erreichten nach 2 Vorrunden und Semifinale Frank Helbig und Vera Zuleger-Helbig das Finale und dort den 6. Platz.

Rami & Susan auf Platz 2, Dimitri & Anna auf 5
Die Standardfinalisten

WDC AL Germany

Donnie Burns MBE, Präsident WDC & WDC AL

It is with a profound sense of excitement and enthusiasm that I congratulate our member, the German Amateur League e.V. (GAL) to the WDC AL family!

Furthermore the exclusive use of WDC AL Germany was awarded to GAL to promote a fair and open system based on excellence of dance and adjudication...

mehr...

UK Championship • Bournemouth/GB • 21. / 22. Januar

Amateure Latein    
1. Nikita Brovko & Olga Urumova, Russland
2. Ferdinando Iannaccone & Yulia Musikhina, USA
3. Morten Löwe & Roselina Doneva, Dänemark    
4. Klemen Prasnikar & Alexandra Averkieva, Slovenia     
5. Manuel Frighetto & Karin Rooba, Estland
6. Damir Haluzan & Anna Mashchyts, Slowenien

Die Deutschen Meister Gleb Chernyavsky und Maryna Steshenko kamen im Viertelfinale auf einen tollen 20. Platz, Rami Schehimi und Susan Fichte in die 3. Runde.

Ausserordentliche Mitgliederversammlung • 20. Januaar

Die ausserordentliche Mitgliederversammlung der GAL hat Markus Homm neu in das Präsidium gewählt. Somit ist Dirk Bastert nicht mehr Mitglied im Präsidium, dem nunmehr angehören:

Präsident - Bernd Bork
Vizepräsident - Thorsten Schrock-Opitz
Vizepräsident - Markus Homm

Das Präsidium berief Giselle Keppel und Paul Lorenz in den Trainerrat. Dem Trainerrat gehören an:

Giselle Keppel
Sascha Karabey
Paul Lorenz
Steffen Zoglauer

Turnier in Heinsberg • 16. Januar

Sieger 45+ National Standard und Latein - Ehepaar Staiber

Didi Buermann organisierte auch in diesem Jahr wieder das traiditionelle Januarturnier in seiner Tanzschule Ars Vivendi in Heinsberg-Dremmen. Leider hatten eine größere Anzahl von Paaren kurzfristig wegen Krankheit und den winterlichen Straßenbedingungen abgesagt. In der Nachmittagsveranstaltung fanden die Vorrunden und in der abendlichen Ballveranstaltung die Endrunden statt. Der Sieg in der International Class ging in die Niederlande an Etienne Hoogstraten und Anneke Poort aus Amsterdam. Die Sieger und Platzierten konnten die Urkunden, Pokale und Medaillen aus der Hand von Kür-Weltmeisterin Yulia Spesivtseva entgegennehmen. Alle Fotos Heiko Kleibrink

Die Siegerehrung führte Kür-Weltmeisterin Yulia Spesivtseva durch

Adults International Class

1. Etienne Hoogstraten / Anneke Poort, Amsterdam
2. Mario Stehle / Feodora Khan, Köln
3. Lukas Stodtko / Theda Delbrück, Bonn
4. Joel Hoekstra / Kim Ziengs, Niederlande     
5. Wolfgang Schuh / Tanja Miller, TS Trautz - Salmen , Augsburg

Adults Nation Class

1. Simon Krings / Janina Malke, TSC Blau-Gold-Rondo Bonn e.V.
2. Andreas Lenz / Irina Westermayer, Tanzschule DSCHOIN München
3. Wolfgang Schuh / Tanja Miller, TS Trautz - Salmen , Augsburg
4. Edwin Dokter / Margreet Jansen, Dansschool Randoe

IntAL Ballroom 45+

1. Wolfgang Jammer / Baccaro Sandra, Düsseldorf
2. Frank Helbig / Vera Zuleger-Helbig, TSC Dance
3. Rene Renckens / Trudeke Reckens, Tanzschule Isashe, Hoogeveen

Ergebnisse

Workshops für DPV und GAL Paare

Am 17. April findet in Baden-Baden (am Tag nach der Profi DM Latein) ein Workshop mit Carmen statt. Meldungen für GAL Paare nur an Bernd Bork info(at)wdc-gal.de DPV Paare melden an die DPV Geschäftstelle.

Am 1. Mai findet in der Tanzschule Trautz & Salmen ein Workshop über 4 Stunden mit Bryan Watson statt. Beginn ist um 10 Uhr. Der Unkostenbeitrag für DPV und GAL Paare beträgt 60 Euro pro Paar. Die Paare, die am 30. April an der offenen Bayerischen Meisterschaft teilnehmen, können kostenlos teilnehmen. Informationen und Anmeldung bei Rudi Trautz unter r.trautz(at)gmx.de.

X-Mas Cup • 19.12.2015 • Augsburg

Die GAL Turniere beim X-Mas Cup der Tanzschule Trautz & Salmen in Augsburg brachten folgende Ergebnisse.

Adults - International Class - Latein
1. Dimitri Serre & Anna Romanova, Stuttgart
2. Ionut Christopher & Lisa Ruf, Augsburg
3. Benjamin Schuler & Ana Koenigs, Augsburg
4. Florian Kruger & Miriam Lüder, Augsburg
5. Daniel Liermann & Julia Reichmann, Augsburg
6. Dominik Böhm & Julia Wendling, Augsburg

Adults - Rising Star - Latein
1. Florian Kruger & Miriam Lüder, Augsburg
2. Philipp Schmidbauer & Samantha Schneider, Augsburg
3. Christopher Neumeyer & Susanne Schmid, Olching
4. Constantin Schmitt & Selina Götz, Augsburg
5. Björn Buschmann & Anke Buschmann, Bad Tölz
6. Andreas Lenz & Irina Westermayer, München

Adults - Rising Star - Standard
1. Björn Buschmann & Anke Buschmann, Bad Tölz
2. Christopher Neumeyer & Susanne Schmid, Olching
3. Konstantin Schmidt & Johanna Pollen, Augsburg
4. Gerhard Lödermann & Anne Frey, München
5. Werner Simon & Karolin Schmidt, München

Vorrunde
6. Philipp Schmidbauer & Karolina Gärtig, Augsburg
7. Sebastian Antosch & Lisa Baier, Augsburg

Disneyland Paris • WDC AL Weltmeisterschaft • 3.-6.12.

Bei der WDC AL Weltmeisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen über 30 belegten Meik und Bianca Sauer (leider nur) den fünften Platz. Mit 13 ersten Plätzen der Wertungsrichter kamen Meik und Bianca auf die Platzziffer 19.5, die Paare auf Platz zwei und drei hatten die Platzziffer 18. Ein denkbar knappes Ergebnis! Alle Ergebnisse und Wertungen hier>

Advent - Cup • Witten • 28. November

Beim Advent - Cup wurden insgesamt 8 DAT und GAL Turniere in den verschiedenen Leistungs- und Altersklassen durchgeführt. In der "International Class" fanden nach einer Vor- und Zwischenrunde zwei Finalrunden mit folgenden Ergebnissen statt.

Finalrunde 1
1. Denis Silinov / Ethel Kobrin, Moskau
2. Jeremy Prasetyo / Valerie Prasetyo, TC Frankfurter Kreis/Tanzschule Karabey
3. Lukas Stodtko / Theda Delbrück, Bonn

Finalrunde 2
1. Vincent Veebrink / Gerlinde Eikens, Hoogeveen NL
2. Simon Krings / Janina Malke, TSC Blau-Gold-Rondo Bonn e.V.
3. Chester Crucy / Shannon Crucy, TC Frankfurter Kreis/Tanzschule Karabey

Weiterlesen...

Cinderella Cup • 7. November • Mortsel / Belgien

Björn und Anastasia Biermann aus der Tanzschule Karabey haben am Wochenende den "Cinderella Cup" in den Standardtänzen gewonnen.

Austrian Amateur League • 17./18. Oktober • Innsbruck

Miroslav und Michaela nach ihrem ersten Turnier

Miroslav Randjelovvic und Michaela Kemnitzer vom Motus Studio Hohenstadt tanzten am Wochenende in Innsbruck ihr erstes gemeinsame Turnier. Beim internationalen Amateurturnier im Rahmen der World Masters in Innsbruck erreichten sie auf Anhieb das Finale und dort den 6. Platz.

Drei weitere Paare der German Amateur League kamen im Semifinale auf die Plätze 7, 9 und 11.

Amateure Latein
1. Nasko Gendov / Anna Lisova, Italy
2. Daniel Falkenberg / Zhanna Sablina, Denmark
3. Stanislav Olarescu / Zhaniya Zharmenova, Italy
4. Salvatore Mannella / Luciana Baima, Italy
5. Jeki Dallar / Lucie Lindo, Italy
6. Miroslav Randjelovvic / Michaela Kemnitzer, Germany

Semifinale
7. Dimitri Serre / Anna Romanova, Germany
9. Alexander Weiß / Lisa Ruf, Germany
11. Benjamin Schuler / Ana Koenigs, Germany


Amateur Standard
1. Pawel Kostrzewa / Martyna Lewandowska, Italy
2. Ivan Iacobbe / Ylenia Dalla Bona, Italy
3. Cesare Scaramozzino / Silvia Bienati, Italy
4. Massimigliano Ora / Annamaria Moscagliova, Italy
5. Andreas Lenz / Irina Westermayer, Germany

Adults 35+ Latein
1. Alessandro Quaranta / Tiziana Giordani, Italy
2. Falk Zobel / Antje Halle, Germany
3. Ian Sharpe / Victoria Lawrence, England

Adults 45+ Latein
1. Falk Zobel / Antje Halle, Germany
2. Christopher Crowhurst / Diana Crowhurst, England

Adults 45+ Standard
1. Frank Helbig / Vera Zuleger, Germany
2. Diego Capellina / Dolfina Sanson, Italy
3. Peter Winter / Christa Winter, Germany

Adults 55+ Standard
1. Josef Paukner / Margarete Koller-Paukner, Germany
2. Antonio Restivo / Rossella Stucchi, Italy
3. Maurizio Tonello / Lucia Lezziero, Italy
4. Christopher Crowhurst / Diana Crowhurst, England
5. Diego Capellina / Dolfina Sanson, Italy
6. Peter Winter / Christa Winter, Germany

London Ball • London • 10. Oktober

GAL und DPV Paare waren beim London Ball im INTERCONTINENTAL HOTEL LONDON sehr erfolgreich. Bei den Professionals in den Standardtänzen siegten Domen Krapez und Natascha Karabey und Rüdiger Homm und Katya Kanevskaya belegten im Finale den 6. Platz.

In den lateinamerikanischen Tänzen der Professional erreichten die Deutschen Meister Pavel Zvychaynyy und Angelique Meyer das Finale und dort den 5. Platz.

Bei den Amateuren konnten sich Gleb Chernyavsky und Maryna Steshenko bis in das Semifinale vortanzen.

Amateur Latein
1. Nikita Brovko & Olga Urumova, Russia     
2. Klemen Prasnikar & Alexandra Averkieva, Slovenia     
3. Damir Haluzan & Anna Mashchyts, Slovenia     
4. Anton Nesterko & Dariya Maryuschenko, Ukraine
5. Oleksandr Kravchuk & Olesya Getsko, Ukraine     
6. Slava Visnakovs & Tereza Kizlo, Latvia

Semifinale
Gleb Chernyavsky & Maryna Steshenko

Amateur Standard
1. Sergiu Rusu & Dorota Makar, Poland
2. Lukasz Tomczak & Aleksandra Jurczak, Poland    
3. Fedor Isaev & Anna Zudilina, Russia    
4. Diego Arias Prado & Ekaterina Ermolina, Russia         
5. Stanislav Portanenko & Nataliya Kolyada, Ukraine    
6. Si Cheng Li & Zhou Man Ni, China

Professional Latein
1. Evgeni Smagin & Polina Kazatchenko, Russia   
2. Troels Bager & Ina Ivanova Jeliazkova, Denmark   
3. Dorin Frecautanu & Marina Sergeeva, Moldova        
4. Massimo Arcolin & Laura Zmajkovicova, Italy   
5. Pavel Zvychaynyy & Angelique Meyer, Germany        
6. Marek Fiksa & Kinga Jurecka-Fiksa, Poland

Professional Standard
1. Domen Krapez & Natasha Karabey, Germany   
2. Valerio Colantoni & Monica Nigro, Italy   
3. Angelo Madonia & Maria Mitrokhina, England   
4. Wiktor Kiszka & Leanne Han   
5. Stanislav Zelianin & Irina Cherepanova, Russia   
6. Rüdiger Homm & Katya Kanevskaya, Germany

International Championships • 8.10.2015 • Royal Albert Hall

Die Londoner Royal Albert Hall

Amateur Standard
1. Sergiu Rusu & Dorota Makar, Poland
2. Chong He & Jing Shan, China
3. Lukasz Tomczak & Aleksandra Jurczak, Poland
4. Diego Arias Prado & Ekaterina Ermolina, Russia
5. Kyle Taylor & Izabela Skierska, England
6. Fedor Isaev & Anna Zudilina, Russia

Amateur Latein
1. Nikita Brovko & Olga Urumova, Russia     
2. Morten Löwe & Roselina Doneva, Denmark    
3. Ferdinando Iannaccone & Yulia Musikhina, USA    
4. Klemen Prasnikar & Alexandra Averkieva, Slovenia
5. Manuel Frighetto & Karin Rooba, Estonia    
6. Damir Haluzan & Anna Mashchyts, Slovenia

Gleb Chernyavsky und Maryna Steshenko, seit zwei Wochen Deutsche Meister, konnten sich in Brentwood für die Royal Albert Hall (top 45) qualifizieren, erreichten dort das Viertelfinale und hier einen sehr guten 27. Platz.

Deutsche Meisterschaft Lateintänze • 26.9. in Witten

Die neuen Deutschen Meister Gleb Cherniavskyi & Marina Steshenko (Foto LOBOPRESS)

Von Peter Hölters • Wenn man so auf der Angreifer-Amateur-Schiene ist, dann ist man etwa 20 bis 23 Jahre alt. Jedenfalls war das früher so. Da regten einen die „Alten“ auf, die sich immer noch auf den vorderen Finalplätzen behaupteten, immerhin waren die doch schon 28, 30, gar 35 Jahre alt. Hier müsse doch endlich mal ein Umdenken stattfinden, fanden wir…

Seniorenturniere? Gab es. Hin und wieder erlebten wir das mal bei einem Bäder- oder Einladungsturnier. Na ja schön, sagten wir. Standardtänze sind OK.
 
Heute ist das total anders. Das sind keine „Senioren-“ und „Hauptklassetänzer“ mehr, sondern Menschen unter, über, und weit über 35 Jahren, die klasse aussehen, die Spaß an der Bewegung, am Standard- und lateinamerikanischen Tanz und am Wettbewerb haben. Wie schön…

Es  sind immer noch die gleichen Rhythmen wie früher auch, aber die Bewegungsqualität ist mittlerweile so viel höher als in den Zeiten, in denen wir dachten, dass hier doch mal ein Umdenken stattfinden müsse…

Und das muss es auch, denn:

Das hat jetzt heute richtig Qualität, die allen Respekt verdient.

Es war eine schöne Veranstaltung in Witten, die Musik war toll, wie die Tänzerinnen und Tänzer, die zu begeistern wussten. Vielen Dank an die GAL, Bernd Bork und sein Team.

Adults
1. Gleb Cherniavskyi & Marina Steshenko, Motus Studio , Hohenstadt
2. Dimitri Serre & Anna Romanova, Stuttgart
3. Rami Schehimi & Susan Fichte, Motus Studio, Hohenstadt
4. Lenell Artist & Claudia Van der Helm, Niederlande
5. Alexander Weiß & Lisa Ruf, Augsburg

Adults 45+
1. Georg Broeker & Susa Schantora, Duisburg
2. Falk Zobel & Antje Halle, TSC Masserberg

Adults 35+
1. Meik Sauer & Bianca Sauer, Heiligenhaus
2. Xander Muller & Nicole Hooijen, Tanzschule Hoorn, Niederlande
3. Georg Broeker & Susa Schantora, Duisburg

Wertungen

Aktuelle News

Deutsche Meisterschaft Standard • 12.09. Freudenstadt

Neue Deutsche Meister in den Standardtänzen der German Amateur League wurden am heutigen Abend im Kurhaus von Freudenstadt Jeremy und Valerie Prasetyo aus der Tanzschule Karabey. Jeremy und Velerie gewannen alle fünf Tänze und konnten damit die Vorjahresmeister Björn und Anastasia Biermann auf den 2. Platz verweisen. Björn und Anastasia kamen in allen Tänzen auf den 2. Platz.

Knapper ging es auf den Plätzen drei und vier zu. Mit Platzziffer 17 ging die Bronzemedaille ebenfalls an die Tanzschule Karabey. Timo Henkes und Jennifer Kegelmann lagen knapp vor Mario Stehle und Feodora Khan, die auf Platzziffer 18 kamen.

Die Veranstaltung im ausverkauften Kurhaus von Freudenstadt wurde erstklassig durch die Tanzschule Hermann ausgerichtet.

1. Jeremy Prasetyo & Valerie Prasetyo, Tanzschule Karabey Bad Homburg
2. Björn Biermann & Anastasia Biermann, Tanzschule Karabey Bad Homburg
3. Timo Henkes & Jennifer Kegelmann, Tanzschule Karabey Bad Homburg
4. Mario Stehle & Feodora Khan, Köln
5. Chester Crucy & Shannon Crucy, TC Der Frankfurter Kreis e.V.
6. Patrick Rebling & Eva Klisch, Tanzzentrum Hermann, Freudenstadt

Ergebnisse und Wertungen

Austrian Amateur League • 17./18 Oktober • Innsbruck

Hier geht es zu den Informationen

WDC German Open • Mannheim • 20./21. Juni 2015

Zu den Ergebnissen.  Zum Bericht von Falko Ritter geht es hier.

37. ITE Tanzsport Europa Cup 2015

Das Lateinturnier gewannen Georg Broecker und Susanne Schantora

Hans-Günther Schrock-Opitz Gedächtnis Turnier

Leer. Über 300 Teilnehmer und Gäste aus der Schweiz, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland von 36 Tanzschulen und Tanzclubs waren am Pfingstsonntag angereist und sorgten für eine tolle Stimmung im Saal der Tanzschule Schrock-Opitz. Zwischen 9.30 und 18.00 Uhr wurde in 25 unterschiedlichen Leistungsklassen um Pokale getanzt. Schon die jüngsten Teilnehmer mit 10 Jahren begeisterten das Publikum und das Tanzen auch mit Mitte 60 viel Vergnügen bereitet, zeigten die Ältesten.

Turnierleiter Olaf Schrock-Opitz konnte am Start in diesem Jahr auch den amtierenden Europameister der lateinamerikanischen Tänze in seiner Altersklasse der World Dance Council Amateur League WDC AL, mehrere Dänische Meister sowie Deutsche Meister des Deutschen Amateur Turnieramtes DAT und der German Amateur League GAL e.V. verschiedener Altersklassen begrüßen. Auch das Wertungsgericht war mit Heiko Kleibring, Köln (3-facher Vizeweltmeister), Ib Lindholm, DK (Europameisterschaftsfinalist), Hardy Hermann, Freudenstadt (Profiweltmeister), sowie Richard Lukacs und Hanneke Randoe, NL, Olaf Diembeck, Christian und Anna Maria Wulff, D hochkarätig besetzt. Schon nach dem Turnier kündigten die meisten Tänzer und Wertungsrichter ihr Kommen für das Traditionsturnier im nächsten Jahr an und machten sich auf die zum Teil 10 stündige Rückreise.

Eine überraschende Ehrung wurde während der Veranstaltung Thorsten Schrock-Opitz zuteil. Der anwesende Präsident des Berufsverbandes Deutscher Tanzlehrer BDT e.V. Hardy Hermann bedankte sich in einer Rede für das langjährige ehrenamtliche Engagement für den Berufsverband und überreichte im Auftrag des Präsidiums eine Urkunde als Ausdruck der Wertschätzung. Thorsten Schrock-Opitz fungierte von 1992 bis 2005 als Vizepräsident, war 1993 Initiator und Mitbegründer des Deutschen Amateur Turnieramtes DAT im BDT e.V., leitete dieses bis 2010 und ist seitdem als Sportdirektor des DAT tätig.

German Amateur League Turniere • Turnierbewerbungen

Möchten Sie gerne ein German Amateur League Turnier durchführen. Dann teilen Sie uns bitte hier Ihre Wünsche mit.