Zum Hauptinhalt springen

FAQ - Sie haben Fragen zur GAL • GAL und DPV

Ihre Fragen zur GAL sind noch nicht ausreichend beantwortet? Hier finden Sie einige typische Fragen und die entsprechenden Antworten. Sie können uns auch persönlich über die E-Mail-Adresse info(at)wdc-gal.de kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen zur GAL haben.

Die GAL e. V. ist aus der Amateur-Organisation des DPV hervorgegangen, Mitglied im DPV e. V. und arbeitet eng mit dem DPV-Präsidium zusammen. Ziel ist, Nachwuchs-Paare für das Profitanzen im DPV zu gewinnen. GAL und DPV führen auch gemeinsame Turnierveranstaltungen durch.

Ausserdem ist die GAL e. V. die der WDC AL angeschlossene Amateur-Organisation in Deutschland.  

Der Weg zur DPV Amateur League und German Amateur League

Januar 2012: Wie bekannt, ist der DPV dem internationalen Verband der Professionals, dem WDC (World Dance Council), und der DTV der WDSF, der World Dance Sport Federation, angeschlossen. Während es zwischen den internationalen Verbänden immer Spannungen gab, war die Kooperation zwischen DTV und DPV insgesamt gesehen gut. Seit 2000 war der DPV sogar als Fachverband für besondere Aufgaben Mitglied im DTV. Die Sporthoheit über das Profitanzen lag beim DPV.

2010 hat der WDSF (vormals IDSF) dann beschlossen, auch auf dem Profisektor tätig zu werden und hat eine "Professional Division" (PD) eingerichtet.

Im August 2010 haben der Präsident und der Sportwart des DTV am Rande der GOC in Stuttgart in der Sitzung des DPV-Präsidiums angekündigt, der DTV werde auf nationaler Ebene ebenfalls eine solche PD schaffen. Es gehöre zu einem demokratischen Miteinander, dass man die im Weltverband vorhandenen Mehrheiten akzeptiere und sich danach richte, so DTV-Präsident Franz Allert im "Tanzspiegel". Da eine Satzungsänderung erforderlich sei, könnten noch bis zum Verbandstag 2012 Gespräche geführt werden.

Obwohl also kein Zeitdruck bestand, hat der DTV bereits in die am 12. Otober 2010 verschickte Tagesordnung der bevorstehenden Sitzung des Hauptausschusses den Punkt "Beitritt des DTV zur IDSF-PD" aufgenommen und damit dokumentiert, was er unter der Möglichkeit künftiger Gespräche versteht.

Profitanzsport im DTV in Konkurrenz mit einer später geschaffenen weiteren Einrichtung des DTV betreiben zu sollen, war für den DPV nicht die Geschäftsgrundlage, die im Jahr 2000 zum Anschluss geführt hatte. Und es entsprach auch nicht dem Selbstverständnis des DPV!

Ganz wichtig ist aber: Dem DPV schließen sich fast ausschließlich Paare an, die von den Amateuren, in Deutschland also vom DTV, zu den Profis wechseln wollen. In Zukunft wird der DTV logischerweise alles versuchen, seine wechselwilligen Amateurpaare der eigenen PD zuzuführen.

Obwohl auch zukünftig erfolgreiche Amateure den Vergleich mit den besten Profipaaren der Welt suchen und beim WDC tanzen werden, berührte und berührt die Entscheidung des DTV doch existenzielle Interessen des DPV.

Ende Oktober 2010 hat das DPV-Präsidium deshalb den Austritt aus dem DTV erklärt. Er ist mit Ablauf des Jahres 2011 wirksam geworden. Ein auf Drängen des DTV vereinbartes Gespräch zwischen Vertretern des DTV und DPV hat im Juni 2011 in Köln stattgefunden.

Ein Weg, der die Interessen des DPV gewahrt hätte (z.B. Verzicht auf die Einrichtung einer PD) und deshalb zu einer Fortsetzung der Mitgliedschaft des DPV im DTV hätte führen können, wurde vom DTV nicht aufgezeigt.

Die logische Konsequenz war im Januar 2012 die Gründung einer eigenen Amateurorganisation im DPV, der DPV AL.

Im Juni 2013 wurde ein neuer, unabhängiger Verband gegründet und in das Vereinsregister eingetragen: die WDC German Amateur League, die damit die DPV AL abgelöst.

Jedes Paar hat die Möglichkeit, in der GAL zu tanzen. Unabhängig von Club-, Tanzschul- und Verbandszugehörigkeit. Voraussetzung ist lediglich eine Registrierung. Mehr dazu unter Registrierung Turnierpaare

Selbstverständlich! GAL registrierte Paare können auf allen Tanzturnieren in der Welt tanzen. GAL steht für Freedom to Dance und macht keinerlei Vorschriften.

Die Turnieranmeldung zu den GAL-Turnieren in Deutschland erfolgt über das Anmeldeportal der GAL. Die Turnieranmeldung zu Turnieren im Ausland erfolgt direkt beim Ausrichter oder ausländischen Verband.

Tanzsport- und Gesellschaftsvereine, Tanzschulinhaber, Verbände, Wertungsrichter, Trainer, Turnierpaare etc. können Mitglied werden.

Den Antrag auf Mitgliedschaft finden Sie hier.  Die Satzung, Lastschriftermächtigung etc. stehen dort ebenfalls zum Download bereit.